Kräftiges Gewitter in Angona/Dafori (IT)

Kräftiges Gewitter in Angona/Dafori (IT)

0 Share

Kräftiges Gewitter in Angona/Dafori (IT)

Am 31. Juli 2018 kam es aufgrund einer sehr labilen durchmischten und heissen Luftmasse zu einzelnen teils kräftigen Gewittern in Norditalien. In der Region von Angona/Dafori , nah ...

Am 31. Juli 2018 kam es aufgrund einer sehr labilen durchmischten und heissen Luftmasse zu einzelnen teils kräftigen Gewittern in Norditalien. In der Region von Angona/Dafori , nahe Brescia gab es eine kleine aber kräftige Gewitterzelle. Die Entstehung war schon sehr fotogen als wir durch die Täler Italiens gefahren sind. Begleitet von Sturmböen kamen wir der Zelle und auch dem Niederschlag immer näher.

Wir fuhren durch den Niederschlagskern welcher zwischendurch Hagel bis 1.5cm produzierte. Durch die engen Strassen war es relativ schwierig rechtzeitig noch vor die Zelle zu kommen. Dennoch blieb uns nichts anderes übrig als es zu versuchen. In Angona fanden wir dann vor der Zelle einen kleinen Feldweg, auf welchem wir uns stationierten um das Gewitter zu dokumentieren. Inzwischen hatte sich diese so verstärkt, dass viele Bodenblitze (CG’s: Cloud to Ground) direkt vor dem Niederschlag aus der Zelle schossen. Es war eindrücklich und auch nicht ganz ungefährlich.

Ebenso konnte man sehr schön beobachten wie sich der starke Niederschlagskern, vermutlich sogar Downburst, über das Gebirge in unsere Richtung zog.
Die Zelle verstärkte sich alsbald diese das Gebirge verlassen und in die offene Prärie gekommen ist. Das Gewitter wurde zu einer Superzelle und zog in Richtung Venedig weiter. Sie nahm enorm an Fahrt auf wodurch es uns nicht mehr möglich war an der Zelle dranzubleiben.  Gegen den Schluss unserer Chasing-Tour konnten wir auf dem Autobahnrasthof bei Brescia wunderschöne Mammaten beobachten.

Hier bewegte Bilder und die CG’s welche während unserem Facebook-Livestream aus der Zelle geschossen kamen:

Herzlich willkommen

Bitte nehmen Sie kurz einen Augenblick Zeit dies zu lesen, es geht gleich weiter.
Das Fenster können Sie über das "Schliessen-Symbol" oder durch drücken der ESC-Taste schliessen.

Unser Filmprojekt sowie die Organisation braucht Ihre Unterstützung

Wie sicherlich schon bekannt oder in unseren Statuten nachzulesen ist, finanziert sich die Unwetterbeobachtung CH/EU durch Eigeneinbringung sowie Spenden und Gönner. 
Da unsere Resourcen leider sehr knapp sind, reichen die eigenen Mittel derzeit nicht um alle Kosten decken zu können. Unsere Arbeit erledigen wir mit viel Leidenschaft, Wissen , ehrenamtlich und ohne Verpflichtungen. Falls Sie unsere Tätigkeit schätzen und das Team der Unwetterbeobachtung CH/EU unterstützen möchten, freuen wir uns über jeden kleinen Betrag. Es wäre schade wenn wir im Februar 2020 unsere Arbeit sowie die Internetseite einstellen müssten.

Dies dürfen Sie gerne via Paypal oder mittels Banküberweisung veranlassen. 
Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://unwetterbeobachtung.ch/unterstzuetzung-und-spendentransparenz/ 

Dokumentarfilm-Projekt "Behind the Scenes of severe Thunderstorms in Europe"

Über unser Filmprojek finden Sie alle Informationen detailliert unter https://movie.unwetterbeobachtung.ch
Auch diesbezüglich suchen wir noch Sponsoren, welche dieses Projekt unterstützen möchten.

Dazu haben wir ein Crowdfunding auf dem Portal der Raiffeisenbank unter http://lokalhelden.ch/bhts eingerichtet. Wir würden uns freuen wenn Sie das Projekt gut finden, Fan werden und dieses vielleicht auch unterstützen werden. 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

 

de_CHGerman
en_USEnglish de_CHGerman