Am 14., 15. und 16. Januar 2017 schneite es besonders im Glarnerland oberhalb von 1500m ergiebig. Die Schneemengen auf dem Urnerboden waren 1.5m bis 2m hoch, der Klausenpass geschlossen und Wintersperre. Am Nachmittag des 16. Januar 2017 machten wir uns selbst ein Bild davon, es war sehr eindrücklich. Für Schneeliebhaber ein schönes Ausflugsziel nebst dem Klöntalersee.  Schon in Glarus selbst gab es lokal grosse Schneemengen.

Auf dem Weg nach Urnerboden wurden die Schneewände immer grösser – es schneite währenddessen noch immer – und die Winter-Wunder-Landschaft bekam seinen ehrenwerten Namen.

Auf dem Urnerboden selbst waren die Häuser fast vollständig im Schnee „versunken“. Bei einer Bushaltestelle haben wir jeweils unsere jährliche „Schneereferenz“. Die folgenden Bilder erklären sich von selbst:

Zum Video:

Zurück zur Übersicht 

Share: